In den letzten Jahren wurde der Begriff immer geläufiger: Fondant. Doch was genau ist „Fondant“ eigentlich? Wie wird das Wort ausgesprochen, wo findet man Fondant, wer nutzt es, oder heißt es eher wer nutzt ihn? Der, die, das Fondant.. ich verrate dir mehr darüber.

Bedeutung und Herkunft

Fondant ist ein französisches Wort und bedeutet konkret übersetzt „schmelzend“. Dementsprechend wird das Wort auch französisch ausgesprochen. Das klingt dann in etwa wie „Fondoo“, die Endung hört sich an wie bei Croissant.

Was genau ist Fondant?

Hauptsächlich wird Fondant zur Herstellung verschiedenster Süßwaren verwendet. Es ist eine weiche Zuckermasse die sich anfühlt wie weiche Knete, Fondant gibt es auch flüssig, was aber seltener verwendet wird. Am beliebtesten findet Fondant Verwendung in der Konditoreibranche und auch bei Hobby-Bäckern. Die Zuckermasse ist vielseitiger und leichter zu verarbeiten als Marzipan und neutraler im Geschmack. Meistens schmeckt Fondant nämlich nach gar nichs. Es gibt zwar aromatisierte Sorten, doch im Normalfall ist Fondant weiß und einfach nur süß. Auch hier gibt es Sorten die sehr süß und intensiv schmecken, oder auch Sorten die eher neutral sind.

Kuchen, Dekoriert, Blumen, Rosen, Weiß, Rosa, Fondant,

Woraus besteht die Zuckermasse?

Fondant besteht hauptsächlich, du kannst es dir bereits denken, aus Zucker. Er wird aus Saccharose, Glukosesirup, Invertzuckercreme und/oder Zuckeralkoholen hergestellt. Etwas Glycerin sorgt dann noch für die nötige Geschmeidigkeit. Möchtest du zum ersten Mal eine Torte mit Fondant eindecken, empfehle ich dir deinen ersten Fondant zu kaufen. Worauf du dabei achten solltest und welche Sorten empfehlenswert sind, findest du hier auf der Seite. Beim selbermachen kann doch einiges schief gehen und man muss im Vorfeld einige Zutaten besorgen, die man in der Regel NICHT vorrätig zu Hause hat. Möchtest du Fondant dennoch selbst herstellen, dann probiere es mit Marshmallow-Fondant. Dieser lässt sich einfacher herstellen und man benötigt nur Marshmallows. Hier gehts zum Rezept.

Fondant au chocolat

Hierzulande nicht so weit verbreitet, doch in Frankreich gängig ist eine Schokoladenkuchen mich weichem Inneren Kern welcher „Fondant au chocolat“ genannt wird. Er wird vergleichsweise mit sehr wenig Mehl zubereitet und ist dadurch unglaublich saftig. Wenn ihr mal in Frankreich sein solltet, besorgt euch ein Stück!

Was kann man mit Fondant machen?

Wie oben bereits aufgeführt, kann man mit Fondant Torten eindecken. Das ist dieses weiße Zeug welches meistens auf Hochzeitstorten zu sehen ist 😉

Aus Fondant kann man auch tolle Dekorationen für Torten oder Cupcakes herstellen. Ebenso lässt sich mit gekochter Fondantmasse (Schmelzglasur) Gebäck überziehen oder für Pralinen verwenden. Ihr kennt es bestimmt auch auf manchen Zuckerwaren, die weiße Glasur.

Wo kann ich Fondant kaufen

Ausführliche Infos zum Kauf von Fondant findest du hier.

Hast du keinen Tortenladen in der Nähe, dann kannst du hier meinen persönlichen Lieblingsfondant einfach bestellen*.

Hilfreiches

Wie verarbeitet man Fondant richtig? Das erkläre ich dir hier.

Muss Fondant in den Kühlschrank? Tipps zur richtigen Lagerung bekommst du auf dieser Seite.

Sollte ich Fondant lieber färben oder bereits bunten Fondant kaufen? Dieser Beitrag könnte dir bei deiner Entscheidung helfen. Hierentlang…

und bevor dann doch noch was schief geht, lies dir die 10 häufigsten Fehler im Umgang mit Fondant durch, damit dir alles gelingt.